Dienstag , Februar 20 2018

Blockchain

Die Blockchain ist eine dezentrale, chronologisch aktualisierte Datenbank mit einem aus dem Netzwerk hergestellten Konsensmechanismus zur dauerhaften digitalen Verbriefung von Eigentumsrechten.Vereinfacht gesagt handelt es sich bei der Blockchain um eine Art digitale Buchhaltung, in die viele gleichzeitig Einblick haben. Alle Transaktionen werden dort verzeichnet, in Blöcken gespeichert und wie bei einer Kette (Englisch chain) aneinandergereiht.Die Informationen sind nicht auf einem zentralen Rechner gespeichert, sondern gleichzeitig an unterschiedlichen Orten Ist beispielsweise in der ‚Block‘-Kette hinterlegt, dass Person A einen Betrag an Person B überwiesen hat, dann kann Person A das Geld nicht noch einmal an Person C schicken. Genauso funktioniert es bei Wertpapiergeschäften: Jeder Kauf und Verkauf wird in dem Netzwerk verzeichnet und auf jedem einzelnen Rechner abgeglichen. So weiß jeder zu jeder Zeit, wem die Aktien oder Anleihen gehören.  Wenn immer zweifelsfrei klar ist, wem ein Gut zu welchem Zeitpunkt gehört, können wildfremde Menschen miteinander Geschäfte machen, ohne dass sie sich Sorgen um ihr Geld machen müssen.